Arden & Voss Rechtsanwälte und Fachanwälte
Arden & VossRechtsanwälte und Fachanwälte

Herzlich willkommen in der Kanzlei Arden & Voss.

Rechtsanwälte und Fachanwälte in Kleve.

Wir möchten Sie in unserer Kanzlei von Rechtsanwälten und Fachanwälten in Kleve begrüßen.
 
Wir vertreten die Interessen von Bürgern und Unternehmern seit Jahrzehnten vertrauensvoll, konsequent und erfolgreich und bieten eine umfassende Rechtsberatung. Unsere Rechtsanwälte und Fachanwälte in Kleve verfügen über jahrelange Erfahrung und besondere Kenntnisse, belegt durch den Titel des Fachanwalts auf den folgenden Rechtsgebieten:
 
 
Weitere Schwerpunkte bestehen u.a. für die Bereiche
 
 

Überzeugen Sie sich von unseren Leistungen und nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir finden gerne in einem persönlichen Gespräch die optimale Lösung für Sie!

 

Kontakt:

 

Kanzlei Arden & Voss

Reitbahn 4 - An der Schwanenburg

47533 Kleve

 

Telefon: 02821 - 22076

Telefax: 02821 - 12256

E-Mail:   kanzlei@arden-voss.de

 

Nutzen Sie unser Kontakt-Formular!

 

Bürozeiten:

Montag - Freitag 8:00 - 18:00 Uhr

 

Unsere Kanzleiorganisation ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001.

Neues und Tipps aus unserer Kanzlei.

BGB-Bauwerkvertrag: Keine Mängelansprüche vor Abnahme

In einer seit langem erwarteten Entscheidung vom 19. Januar 2017 (Aktenzeichen VII ZR 193/15) klärt der Bundesgerichtshof eine der wichtigsten noch offenen Fragen des privaten Baurechts. Die Beteiligten sollten die Entscheidung, ob für das Bauvorhaben BGB oder VOB/B gelten soll, sorgfältig überdenken.

 

Weiterlesen …

Neue Informationspflichten für Unternehmer ab dem 1.2.2017  nach dem VSBG

Für Unternehmer, die eine Homepage unterhalten oder Allgemeine Geschäftsbedingungen nutzen, kann sich Handlungsbedarf ergeben, um eine neue gesetzliche Informationspflicht zu erfüllen.

Weiterlesen ...

 

Widerruf von neueren Darlehensverträgen noch möglich?

Der Widerruf von neueren Darlehensverträgen galt als ausgeschlossen. Diese Ansicht muss aber nicht zutreffen. Das haben inzwischen eine ganze Reihe von Land- und Oberlandesgerichten festgestellt. Auch die neueren Widerrufsbelehrungen können unwirksam sein.

Weiterlesen...

 

Abstand bei Windrad: Optisch bedrängende Wirkung und Baugenehmigung

Die zahlreichen Anträge der SL Naturenergie GmbH bzw. der SL Windenergie GmbH  aus 45966 Gladbeck auf Erteilung einer Baugenehmigung für Windenergieanlagen (WEA) insbesondere nach Ausweisung von Konzentrationsflächen im Gebiet der Stadt Rees und der Außenbezirke der Stadt Rees bei der Immissionsschutzbehörde des Kreises Kleve geben Anlass zu folgendem Hinweis:

 

Aus immissionsschutzrechtlicher Sicht sind für die Beurteilung der Zulässigkeit zum Bau einer Windenergieanlage (WEA) vor allem die Bewertung der Schallsituation, des Schattenwurfs und der „optisch bedrängenden Wirkung“ (OBW) maßgeblich. Lesen Sie hier mehr.

Unfallflucht und Alkohol: Aktuelle Entwicklungen zu Kasko- und Haftpflichtversicherung.

Unfallflucht und Trunkenheit im Straßenverkehr sind nicht nur ein Fall für den Verteidiger im Strafrecht. Auch die finanziellen Folgen im Versicherungsrecht können beachtlich sein. Die Haftpflichtversicherung droht den Regress an, die Kaskoversicherung verweigerte die Leistungen. Dabei führen die Unterschiede in Strafrecht, Kaskoversicherung und Haftpflichtversicherung zu Möglichkeiten für den Mandanten. Lesen Sie mehr.

Arbeitsrecht: Entschädigung nach Kündigung - auch im Kleinbetrieb ohne Kündigungsschutz.

In einem Kleinbetrieb findet zwar das Kündigungsschutzgesetz keine Anwendung. Dennoch gibt es Risiken für den Arbeitgeber bzw. Chancen für den Arbeitnehmer. In einem aktuellen Fall des Bundesarbeitsgerichts hatte der Arbeitgeber in die Kündigung geschrieben, dass die betroffene Arbeitnehmerin „pensionsberechtigt sei“, also von der Kündigung wohl nicht so hart getroffen werde. Dies war ein Fehler, der den Arbeitgeber nun eine erhebliche Entschädigung kosten kann. Lesen Sie mehr ...

Aktuelle Entscheidung im Arbeitsrecht: Entschädigung wegen Diskriminierung bei Kündigung.

Eine Kündigung kann eine Diskriminierung nach dem allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz AGG sein, beispielsweise wenn die Kündigung wegen Krankheit des Arbeitnehmers ausgesprochen wird. Denn eine Behinderung im Sinne des AGG erfordert weder eine Schwerbehinderung noch eine Gleichstellung. Die Kündigung ist als eine Diskriminierung unwirksam. Außerdem kann ein Entschädigungsanspruch nach § 15 AGG bestehen. Diese Entschädigung (sowie ggf. Schadensersatz) ist bei einer Kündigung in der Höhe gesetzlich nicht begrenzt und wird netto gezahlt, also steuerfrei. Dies hat der europäische Gerichtshof in einer aktuellen Entscheidung so bestätigt (EuGH 18.12.2014, C-354/13). Es besteht dann ein „Kündigungsschutz auch ohne Kündigungsschutzgesetz“.

Verkehrsrecht: Schadensersatzansprüche nach einem Verkehrsunfall immer mit Hilfe eines Fachanwalts für Verkehrsrecht durchsetzen!

Manche Unfallopfer versuchen nach einem Autounfall, die Ansprüche auf Schadensersatz selbst durchzusetzen, oder überlassen dies den Werkstätten. Was häufig nicht bekannt ist: Der Geschädigte eines (unverschuldeten) Verkehrsunfalls kann grundsätzlich immer einen Rechtsanwalt beauftragen, und zwar auf Kosten der gegnerischen Haftpflichtversicherung!
Denn die Beauftragung eines Fachanwalts für Verkehrsrecht ist stets erforderlich, damit der Geschädigte seine Schadensersatzansprüche effektiv durchsetzen kann. Noch deutlicher drückt es ein Oberlandesgericht in einer aktuellen Entscheidung aus: Wer versucht, seine Schadensersatzansprüche alleine durchzusetzen, handelt geradezu „fahrlässig" (OLG Frankfurt a.M., Aktenzeichen 22 U 171/13).

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf:

Kanzlei Arden & Voss

Reitbahn 4 - An der Schwanenburg

47533 Kleve

 

Bürozeiten: Montag - Freitag 8:00 - 18:00 Uhr

 

Telefon: 02821 - 22076

Telefax: 02821 - 12256

E-Mail:   kanzlei@arden-voss.de

 

Nutzen Sie unser Kontakt-Formular.

 

Unsere Kanzlei hat ihren Sitz in der Kreisstadt Kleve (mit den Städten und Gemeinden Kleve, Emmerich am Rhein, Geldern, Goch, Kalkar, Kevelaer, Rees, Straelen, Bedburg-Hau, Kranenburg, Issum, Kerken, Uedem, Rheurdt, Weeze, Wachtendonk).

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kanzlei Arden und Voss - Rechtsanwälte und Fachanwälte in Kleve